Home » Presselounge » Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

Mercateo erzielt solides Wachstum nach einem herausfordernden Jahr

Im Jahr 2020 erlebten die B2B-Märkte weltweit eines ihrer turbulentesten Jahre. Die Mercateo Gruppe unterstützte Unternehmen in ganz Europa, indem sie die Versorgung für die indirekte Beschaffung sicherstellte. Dies wiederum förderte das Wachstum von Mercateo: Der Umsatz stieg 2020 um 9 Prozent auf 343 Millionen Euro und der Net Revenue um 7 Prozent auf 43 Millionen Euro.

Mercateo seit 20 Jahren digitaler Vorreiter

Mercateo feiert 20-jähriges Firmenjubiläum. Im Jahr 2000 von Vorstand Dr. Sebastian Wieser in München gegründet, überlebte das einstige Startup die New-Economy-Blase zur Jahrtausendwende und ist zu Europas führendem B2B-Marktplatz geworden. Mehr als 100.000 Unternehmen in 14 Ländern Europas haben ihren indirekten Einkauf mit Mercateo bereits digitalisiert. Die Mercateo Gruppe, zu der auch das B2B-Netzwerk Unite gehört, erzielt mittlerweile einen dreistelligen Millionenumsatz pro Jahr (2019: 316 Mio.) und beschäftigt mehr als 600 Mitarbeiter europaweit.

Mercateo Gruppe auch 2019 auf Wachstumskurs

Die Mercateo Gruppe hat auch im vergangenen Jahr ihren profitablen Wachstumskurs erfolgreich fortgesetzt. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 316 Mio. Euro. Bei positivem Jahresüberschuss betrug der Net Revenue 40 Mio. Euro und wuchs damit um 16 Prozent. Auch die Mitarbeiterzahl stieg weiter: In 14 europäischen Ländern kümmern sich rund 600 Menschen um den größten B2B-Marktplatz Europas sowie das B2B-Netzwerk unite.eu.

Mercateo gründet Landesgesellschaft in der Schweiz

Mercateo ist seit dem 4. Januar 2019 in der Schweiz mit einer eigenen Landesgesellschaft, der Mercateo Schweiz GmbH, vertreten. Bereits 2016 war die B2B-Beschaffungsplattform für einige Schweizer Kunden über eine Direktverbindung erreichbar. Jetzt öffnet sie sich unter www.mercateo.ch mit aktuell 2 Millionen Artikeln dem Schweizer Markt.